Urlaubszeit ist Reisezeit! Ob Du nun allein mit dem Auto reist oder als Großfamilie mit dem Bully losfährst – neben der perfekten Reiseroute hat die Sicherheit oberste Priorität. Bevor Du den Motor startest, überprüfe Deine Auto und Deine Absicherung!

Table_002

Auch die richtige Zeit zum Fahren solltest Du überdenken. Müde und angespannt direkt nach der Arbeit ins Auto? Das ist für längere Fahrten ungünstig. Beginne Deinen Urlaub fit und ausgeruht. Gerade bei schlechtem Wetter kann eine lange Autofahrt für den Fahrer zur Herausforderung werden – je ausgeschlafener Du bist, umso sicherer ist die Fahrt.

Tipp: Fährst Du mit Deinen Kindern in den Urlaub, beachte die unterschiedlichen Ferien in den Bundesländern. Ein – bis zwei Tage Unterschied machen auf den Autobahnen schon viel aus und Du vermeidest unnötige Staus, wenn Ihr den richtigen Abfahrtstag findet.

Diese Dokumente benötigst Du im Ausland

  • Grüne Versicherungskarte

Die Karte ist Bestandteil eines internationalen, aber hauptsächlich europäischen Systems, das es ermöglicht, mit Deiner Kfz-Haftpflichtversicherungs-Police des Herkunftslandes in verschiedene Länder zu fahren, ohne eine dem jeweiligen nationalen Recht entsprechende Versicherungsdeckung nachkaufen zu müssen.

  • Personalausweis oder Reisepass

Prüfe vor Reiseantritt, ob Dein Personalausweis ausreicht oder ob ein Reisepass notwendig ist. Innerhalb der EU reicht der Personalausweis in der Regel aus. Aber auch hier gibt es temporäre Grenzkontrollen.

  • Internationaler Führerschein

Innerhalb der EU ist Dein Führerschein ausreichend. Außerhalb der EU kann das anders sein. Prüfe demnach, ob die Übersetzung des Führerscheins, also der internationale Führerschein notwendig ist.

  • Europäischer Unfallbericht

Um im Schadensfall gleich richtig reagieren zu können, hilft dieses einheitliche Formular. Beide Unfallteilnehmer füllen gemeinsam den Bericht aus, unterschrieben diese und tauschen die Dokumente aus. Du kannst ihn hier herunterladen, ausdrucken und direkt zusammen mit den anderen Reiseunterlagen ins Handschuhfach legen.

Rundum versichert?

Deine Kfz-Haftpflicht ist aktuell – aber welche Versicherungen sind außerdem sinnvoll für eine Urlaubsreise mit dem Auto?

  • Kfz-Schutzbrief

Der Schutz hier gilt für das versicherte Auto, unabhängig vom Fahrer. Im Ausland übernehmen Partnerdienste Deiner Versicherung oder Deines Automobilclubs den Pannendienst, das Abschleppen oder auch die Bergung Deines Autos nach einem Unfall. Auch notwendige Kosten für Hotelübernachtungen oder einen Mietwagen werden übernommen.

  • Private Unfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt nicht, wenn Du Dich mit Deinem Auto in den Urlaub fährst. Wenn Du einen Autounfall hast und nicht unter Drogen- oder Alkoholeinfluss gestanden hast, hilft die private Unfallversicherung! Finanzielle Folgen durch Unfallschäden werden so aufgefangen.

  • Auslandsreisekrankenversicherung

Eine Auslandsreisekrankenversicherung gilt für alle Reisen innerhalb eines Jahres, sofern sie eine bestimmte Reisedauer nicht überschreiten. Diese Reisedauer ist verschieden bei den Gesellschaften ausgelegt. Es gibt Tarife, die gelten nur für bis zu 42 Tage, andere greifen bei bis zu 70 Tagen. Dabei ist es egal, ob Du 10 Kurzreisen in einem Jahr machst oder eine lange Reise von 3 Wochen, die Tage werden nicht addiert. Sondern eine Reise darf eben nicht länger als 43 oder 71 Tage sein.

Bist Du bereits bestens vorbereitet oder hast Du vor der Abfahrt noch Fragen zu Deinem Versicherungsschutz? Unsere Experten stehen Dir beratend zur Seite – schreib uns direkt im Chat in Deiner App, per E-Mail an service@knip.de oder ruf unser Beraterteam gerne unter 0800 700 70 43 an!

Viele Grüße

Knip – Dein digitaler Versicherungsmakler