Weihnachtszeit ist Lichterzeit! Doch trotz aller besinnlicher Romantik ist dies eine der gefährlichsten Zeiten! Die Versicherungsgesellschaften verzeichnen jede Menge Unfälle – Brände, Glatteis-Unfälle, eingefrorene Wasserleitungen und auch Einbrüche haben Hochsaison! Wir hoffen natürlich, nichts davon zerstört Deine Feierlichkeiten, falls doch – wir haben die Schadensfälle unserer Kunden gesammelt und erklären, welche Versicherung zahlt.

Wir zeigen Dir heute typische Schadensbeispiele.

1. Deine Familie sitzt gemütlich zusammen und genießt die Weihnachtsstimmung. Doch nebenan fängt der Adventskranz durch abbrennende Kerzen Feuer oder die Kerzen am Baum setzen diesen in Brand! Neben dem Schreck ist die Zerstörung der Einrichtung das Schlimmste! In diesem Fall hilft die Hausratversicherung und kommt für den finanziellen Ausgleich auf. Sollte sogar das Haus selbst Schaden genommen haben, greift die Wohngebäudeversicherung.

Achtung: Der Versicherungsschutz besteht nur dann, wenn nicht grob fahrlässig gehandelt wurde! Im Zweifel entscheidet hier die Versicherung oder schlimmstenfalls das Gesicht.

2. Freunde und Familie zusammen? Wie schön, wenn alle zusammen kommen. Ärgerlich, wenn Dein Freund jedoch versehentlich sein Rotweinglas auf Deinem Teppich verkippt! Doch kein Grund zum Ärgern, die Privathaftpflichtversicherung Deines Freundes greift hier und kommt für den Schaden auf!

3. Du freust Dich auf die Weihnachtsfeier mit deinen Kollegen? Aber welche Versicherung hilft, wenn Du auf dem Weg dorthin oder auf dem Heimweg auf Glatteis ausrutscht und Dir das Bein brichst? In diesem Fall bist Du über die gesetzliche Unfallversicherung geschützt.

Achtung: Dein Versicherungsschutz erlischt, wenn Du nach dem offiziellen Ende der Betriebsfeier weiterfeierst. Oder auch dann, wenn Du für Hin- und Rückweg nicht den direkten Weg, sondern einen Umweg wählst.

4. Die dunkle Jahreszeit ist die Hochsaison für Einbrecher! Während Du die Zeit bei Deiner Familie genießt, wird Deine Wohnung oder Dein Haus leer geräumt. Erinnerungsstücke kann leider keine Versicherung ersetzen, jedoch den finanziellen Wert und Beschädigungen. Dafür kommt die Hausratversicherung auf.

 

Schäden durch Silvesterknaller und Raketen

Beschädigst Du während der Silvesterparty die Einrichtung Deiner Freunde oder schießt die Rakete versehentlich in den Nachbarbalkon, greift Deine private Haftplichtversicherung. Achte darauf, dass Du eine ausreichende Deckungssumme von mindestens 5 Mio. Euro versichert hast.

Verursachst Du in Deiner eigenen Wohnung Schäden durch Feuerwerkskörper an Möbeln, Kleidung und sonstigen Einrichtungsgegenständen, sichert die Hausratversicherung Dich gegen die finanziellen Folgen ab.

Du bist Hausbesitzer? Fehlgeleitete Raketen können Schäden an Dach und Fassaden verursachen. Mit einer Wohngebäudeversicherung bist Du auf der sicheren Seite! Diese leistet auch dann Versicherungsschutz, wenn Dein Briefkasten durch Feuerwerk zerstört wurde.

Der Morgen danach: Am Neujahrstag siehst Du, dass Dein Auto von Silvesterfeuerwerk beschädigt wurde! Eigentlich ein Fall für die Privathaftpflichtversicherung des Übeltäters – aber der lässt sich oft nur schwer ermitteln. In diesem Fall hilft die eigene Kfz-Versicherung. Eine Teilkaskoversicherung entschädigt bei Brand-, Explosions- und Glasbruchschäden. Die Vollkaskoversicherung zusätzlich auch bei Vandalismus.

Hast Du Fragen, ob Deine Absicherung für die schönste Zeit im Jahr optimal zu Dir passt?

Lass Dich beraten – unsere Experten stehen Dir gern zur Seite! Schreib uns direkt im Chat, per E-Mail an service@knip.de oder ruf unser Beraterteam gerne unter 0800 700 70 43 an!

Viele Grüße

Knip – Dein digitaler Versicherungsmakler