Im vergangenen Jahr haben Naturkatastrophen weltweit so große Schäden angerichtet wie seit 2012 nicht mehr. Dazu zählten Erdbeben, Überschwemmungen, Stürme und Waldbrände. Über 175 Milliarden Dollar — so hoch schätzt beispielsweise die Münchener Rück die Gesamtschäden. Jedoch müssen Versicherer nur für einen Bruchteil der Summe einstehen, denn viele der Schäden waren nicht versichert. Vor allem in Entwicklungsländern.