Zu Silvester wird gefeiert, getrunken und Silvesterböller gezündet. Am Neujahrsmorgen häufen sich dann alle Jahre wieder die Meldungen über fehlgezündetes Tischfeuerwerk, das die halbe Wohnung abgefackelt hat, über verletzte Mitmenschen und beschädigte Autos. Aber wie liegen solche Fälle eigentlich versicherungstechnisch? Das erklären die Versicherungsexperten von Knip: